Mittwoch, 27. August 2014

Drei-Tages-Versteigerung

Blütenmandala1

Nach langer Zeit gibt es hier mal wieder eine Versteigerung. Zur Auktion kommt dieses nassgefilzte Blütenmandala, das dafür sorgt, dass der Sommer noch ein wenig bleibt. Zumindest indoor…

Es besteht aus 80 Gramm (Merino)Wolle und misst 40 Zentimeter im Durchmesser. Wenn Du das Mandala  zu Dir nach Hause holen möchtest, sende Dein Gebot per Email an jana.muchalski@web.de 

Blütenmandala

Die Auktion beginnt in diesem Moment und endet am Freitag, 29.08.2014 um 20.00 Uhr. Startpreis ist 1,- €. Den Zuschlag bekommt der oder die Höchstbietende. Die tatsächlichen Versandkosten kommen hinzu.

Blütenmandala Detail

Viel Freude beim Bieten!

Aktuelles Gebot: 60,-€

Dienstag, 26. August 2014

Schwestern zwischen Himmel und Erde

Vier Schwestern im Schweriner Kletterwald

Wir vier Schwestern haben im vergangenen Jahr vereinbart, dass wir uns statt materieller Dinge gemeinsame Aktivitäten zum Geburtstag schenken. Da wir an unterschiedlichen Orten leben, sehen wir uns nicht mehr ganz so häufig; also ist das immer auch ein willkommener Anlass für ein Schwesterntreffen. Die jeweilige Geburtstagsschwester wünscht sich das, was ihr am meisten Freude macht. Katja wünschte sich uns nun in den Kletterwald in Schwerin. Die Jungs und Männer gingen zeitgleich ins Wumbawu und machten damit dem  Jüngsten eine besondere Freude.

Der erste Parkour war eine Einführung in Balance, Körperstabilität und Koordination. Die verschiedenen Elemente waren zwar wackelig, aber noch recht nah über dem Erdboden.

Tanja in den Seilschaukeln

Zu den besonderen Herausforderungen gehörten für uns vier die Netze, die enorme Armkraft verlangten. Als wir dieses bewältigt hatten…

Besondere Herausforderungen - Netze

…waren wir mehr als froh und beschlossen, den vierten Parkour, in dem es eine ganze Netzwand gab, auszulassen.

Diese Konstruktion besteht aus Brettwippen. Nadja kam super zurecht!

Auf wackeliger Wippe

Über Katja konnte ich nur staunend den Kopf schütteln. Wie ein Elfchen und in enormer Geschwindigkeit turnte sie in der Höhe umher. Diese Rolle musste man mit kleinen Schritten langsam zum Drehen bringen, um die gegenüberliegende Plattform zu erreichen. Und nun guckt Euch Katja an…

Katja ohne sich festzuhalten

Hier mussten die das Vorankommen behindernden Seile umklettert werden. Auch das war nicht ohne, aber Tanja fand heraus, dass man die Sicherungskarabiner vor sich herschieben kann, um zu sehen, wo was zu umklettern war. Sehr hilfreich!

Tanja beim Umsteigen

Am meisten freute ich mich darüber, dass von der Höhenangst, die mich vor Jahren schon bei geringer Höhe geplagt hatte, nichts mehr zu spüren war. Aufregend war es natürlich trotzdem. Ganz automatisch begann ich zu singen oder zu summen, um mich selbst zu beruhigen. Das funktionierte sehr gut.

Der für uns an diesem Tag letzte Parkour war Nummer 6. Er führte in die Baumwipfel bis auf 13 Meter hinauf und endete damit, dass wir unsere Sicherungen in ein Stahlseil einklinkten und von oben über 150 Meter hinuntersausten. Wow!

In 13 Metern Höhe

Die drei Stunden Kletterei haben (nicht nur) mir Muskelkater in den Oberarmen und im Schultergürtel beschert, aber das war es wert. Danke für Deinen Geburtstagswunsch, Katja, ohne den hätte ich mich wohl nicht in den Kletterwald getraut!

Montag, 25. August 2014

Was ist das für ein (Vogel)Nest?

Vogelnest

Am Freitag war ich im Wald unterwegs. Plötzlich fiel mir dieses kleine feine Nest vor die Füße. Der Wind hatte es heruntergeweht. Ich hob es auf. Es fühlte sich noch ganz warm an. Von außen ist es mit frischen Buchenblättern verklebt. Zu gern wüsste ich, wer so ein kunstvolles Nest gebaut hat. Weißt Du es?

Vogelnest1

Vogelnest2

Donnerstag, 21. August 2014

Ein Trommelschlägel auf Bestellung

Barbara gehörte zum Leitungsteam meiner Visionssuche und fand den Trommelschlägel, den ich für Daniel zum Geburtstag hergestellt hatte, so schön, dass sie sich auch einen bestellte. Hier ist er nun... Der Kopf besteht aus dunkelgrauer Bergschafwolle, die ich mit pflanzengefärbter Wolle befilzt habe.

Trommelschlägel Kopf handgefilzt pflanzengefärbt

Der Griff ist ein Buchen-Stenz, den ich nur entrindete, fein schmirgelte und anschließend ölte. Ansonsten durfte er so bleiben,  wie er aufgrund der Geißblattumschlingung gewachsen war. Für meine Trommel stellte ich ja vor über einem Jahr einen ähnlichen Schlägel her, der mir seitdem gute Dienste leistet.

Stenz Buche

Trommelschlägel handgefilzt mit Stenz

Mittwoch, 13. August 2014

Das gotländische Pelzschaf…

…hat so schöne klar definierte Locken…

Sitzfellchen Detail

…die tatsächlich nach einem SitzFELLchen riefen. Dem Ruf bin ich gefolgt und habe mal wieder eines hergestellt.

Sitzfellchen - Gotländisches Pelzschaf

Stuhl mit Sitzfellchen

Hier schrieb Ramona = Jademond über ihre Eindrücke vom letzten SitzFELLchen-Kurs, der im Frühjahr stattfand. Herzliche Grüße aus dem Norden an Dich und Deine Tochter.

Im September wird es einen weiteren SitzFELLchenkurs geben. Es sind noch genau zwei Plätze frei. Falls Dir die Anreise für einen Tageskurs zu weit ist, kannst Du am Vortag ganz spontan das Spinnen lernen, denn auch beim  Grundlagenspinnkurs gibt es noch zwei freie Plätze. Zwei Freundinnen könnten sich so eine kleine feine Auszeit gönnen oder Mama und Tochter oder zwei Schwestern oder Du und Du oder (natürlich sind auch Männer herzlich willkommen!)…

Montag, 11. August 2014

Gefilzte Blütenmandalas = Tischblüten

Tischblüten Kursergebnisse

Am Wochenende filzten sich Helga, Bettina und Barbara im Tischblüten-Filzkurs ihr Unikat-Blütenmandala. Sind die Ergebnisse nicht toll geworden?

Donnerstag, 7. August 2014

Die sommerliche Blumen- und Kräuter-Terrasse

Blumentreppe im August

Die Blumen auf der Blumentreppe haben bereits einige heftige Gewitter überstanden.

Futterstation

Der Lammas-Kranz, der inzwischen an der Hauswand hängt, dient den neugierigen Spatzen als Futterstation und lässt sich auf sympathische Weise zerzausen.

Kräutertöpfe

Hier wachsen in Töpfen und Kübeln Zitronenthymian, Sonnenblumen aus Vogelfutter, Pimpinelle, Kugelthymian, Dill, Strauchbasilikum, Koriander, Petersilie, Oregano, Ananassalbei, bunter Majoran, Bohnenkraut, Estragon und Ysop, mehrere Minze-Sorten, Salbei, Baldrian, Kapuzinerkresse, Zitronenmelisse und Rosmarin. Auf der gegenüberliegenden Seite der Terrasse kommen Blutampfer, Kerbel, noch ein jüngerer Dill, Zitronenverbene, Currykraut, Heiligenkraut, Purpursalbei und Goldsalbei hinzu. Die drei letzteren werden bald in das Staudenbeet im Garten umziehen.

Terrassenkürbis

Dieser stolze Hokkaido-Kürbis…

Kürbisblüte

…hat nicht nur die Schneckenattacken überlebt, sondern erobert sich gerade die gesamte Terrasse und will in das Kräuterbeet einziehen.

Kräutertöpfe und Terrassenkürbis

(Der Pflanze auf dem Kompost haben die Schnecken den Garaus bereitet. Gerade versucht sie sich zu berappeln…)

Ich liebe die aromatische grüne Fülle! Petersilie habe bereits eingefroren, Dill und Kerbel kommen noch hinzu. Viele andere Kräuter werden getrocknet. Außerdem werde ich noch Kräuter-Öl und Kräuter-Salz herstellen, um auch im Winter auf würzige Zutaten zurückgreifen zu können.

Hast Du noch schöne Kräuterrezepte, die Du teilen magst?

Mittwoch, 6. August 2014

Ein Abendessen im Sommer

Bunter Gemüseteller

Gestern war meine vegan lebende Freundin Christine zum Abendessen hier. Ich hatte eine bunte Gemüseplatte gezaubert. Es gab Scheiben vom Knollensellerie, die ich in einer Mischung aus Senf, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Koriander und Kreuzkümmel mariniert, dann in Semmelbröseln gewälzt und gebraten hatte, dazu grüne Bohnen mit Basilikum, in Scheiben geschnittenen Zuckermais, Ingwermöhren, Balsamico-Tomaten, Pellkartoffeln (für mich mit Salbeibutter). Köstlich!

Dazu tranken wir Kräuterwasser mit Zitronenverbene, einem Minze-Stängel und einer Zitronenscheibe.

Dienstag, 5. August 2014

Als aus dem Freitag ein Freutag wurde oder Ein Tausch mit Ella Ringelmiez…

Seit über einem Jahr lagen zwei bedruckte Jerseys in meinem Schrank und warteten darauf, in Shirts verwandelt zu werden. Allerdings komme ich mit dem Nähen dehnbarer Stoffe nicht gut zurecht, überlegte mir also, dass ich diese Aufgabe lieber einer Fachfrau überlassen möchte. Im Gegenzug würde ich ihr Wunsch-Filzerei zum Tausch anbieten. Ich hatte den Gedanken kaum zu Ende gedacht, als Ringelmiez mich anschrieb und fragte, ob sie eine Tischblüte kaufen könne. Natürlich hätte sie können, aber so ein Tausch ist doch noch viel besser. Und – JUHU! – Ella war einverstanden. Ein feines Beispiel für Synchronizität! und so wurde aus dem Freitag ein Freutag. Jetzt habe ich zwei Shirts in meiner geliebten A-Form – ein regenbogenbuntes ärmelloses neues Lieblingsshirt…

Regenbogenbuntes Ringelmiezshirt

…und ein kurzärmeliges mit riesigen lila und rosa Federn.

Lila Federn

Auch sehr schön, aber momentan an diesen wunderbaren Sommertagen zu warm. Doch damit nicht genug… Im Päckchen lagen außerdem Genüsse für Haut und Gaumen. Hmmmmm…..

Tauschpäckchen

Ganz besonders freue ich mich auch über die Schnittteile, die Ella dem Päckchen beilegte.

Schnittteile

Jetzt kann ich – wenngleich auch nicht aus dehnbaren Stoffen – mir Shirts im Lieblingsschnitt nachnähen. Noch ein JUHU!

Ich ließ Ella die bestellte Tischblüte zukommen und legte einen pflanzengefärbten Regenbogen aus Sockenwolle-Minis hinzu.

Tischblüte für Ella

Tauschgaben

Liebe Ella, von Herzen DANKE für diesen feinen Tausch!