Dienstag, 27. August 2013

Sonnenuntergangsschwimmen

Seit inzwischen einigen Wochen haben Rainer und ich uns angewöhnt, zum Sonnenuntergang im nahegelegenen See zu schwimmen.  Es ist ein wunderbarer Tagesabschluss, den ich nicht missen möchte. See und Himmel hüllen sich allabendlich in ein anderes Gewand und eine andere Geräuschkulisse. Eindrücklich ist jeder Abend. Hier einige Impressionen zum Teilhaben…

Sonnenuntergangsschwimmen2

Sonnenuntergangsschwimmen3

Sonnenuntergangsschwimmen1

Sonnenuntergangsschwimmen4

Sonnenuntergangsschwimmen6

Sonnenuntergangsschwimmen7

Vollmond

Seit meiner Draußenzeit finde ich täglich Federn. Die Mauserfedern der Schwäne, Enten und Graugänse binde ich zu kleinen Sträußen. Sie hängen nun in der Werkstatt vor dem Fenster und werden von einem gedreht gewachsenen, von Rainer geschliffenen und geölten Holz getragen. Jeder Lufthauch bringt sie in Bewegung. 

Federn im Fenster

Kommentare:

Lykkagard hat gesagt…

Eine hübsche Fensterunruhe! Das gefällt mir. Ich liebe Mobile. Federn sind so schön leicht!
Ich hatte mir eine aus Treibholz in der Mitte mit kleinem Klangspiel bebastelt. Wenn ich im Bett liebe und hänge meinen Gedanken nach, kann ich sie dabei beobachten.
Man/frau sollten viel öfter sich Zeit nehmen um Natur zu geniessen. Immer nur arbeiten bringt Krankheit. Langsam wird es abendlich frisch. Das Wasser ist gewiss schon kühl oder?
LG lykka

wolltrunken hat gesagt…

Was für ein schöner freudscher Verschreiber von Lykka: "Wenn ich im Bett liebe..."!

Wir sind auch fast täglich an den Seen und Teichen der Umgebung hier - mein Mann schwimmt noch, aber ich bin jetzt schon zu "Kneippen" übergegangen.

Wunderbar finde ich das Federfenster. Passt gerade zu dem Buch, das ich gelesen habe: "Muschelstrand" von Marie Hermanson.

Liebe Grüße

von Birgit

amselgesang hat gesagt…

"...im nahegelegenen See schwimmen..." - diese Worte wecken gleich meine Sehnsucht wieder auf... Ich hatte über zwanzig Jahre lang so einen nahegelegenen See und bin von Ende Mai bis Mitte September dort abends schwimmen gegangen. Immer wieder habe ich festgestellt, dass die meisten Leute nur baden gehen, wenn es ganz heiß und sonnig ist. Abends und an bedeckten Tagen sind es nur wenige, und wenn es im Herbst kühler wird, dann gehen nur noch die ganz Wetterfesten ins Wasser - das sind typischerweise ein paar ältere Frauen (ich war da noch die Jüngste)! Ist das bei euch auch so?
Liebe Grüße und noch viele schöne Schwimmabende!
Brigitte

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Wie vertraut das klingt..., meist bin ich Morgenschwimmerin allein ;-), aber dieses Jahr waren wir zur Wochenendzweisamkeit oft auch abends noch mal, einmal sogar bei Vollmond - das war einfach herrlich... Ich sammle beim Schwimmen die Morgenputzfederchen der Wasservögel immer und stecke sie vorübergehend ins Haar... Ein großes Apothekerglas im Bad birgt die Sammlung... Lieben Gruß in den Tag Ghislana

Sheepy hat gesagt…

Wir haben zwar einen See im Dorf, aber seit der in Privathand ist, gibt es keinen Weg mehr und der See rings herum wird nur zum Abholzen des Waldes genutzt. Da mag man nicht baden gehen :O(
Das Wetter ist in diesem Jahr aber auch himmlisch schön und ich geniesse ebenfalls jeden Tag in meinem kleinen Paradies.
Wünsche euch noch eine schöne Zeit
LG Sheepy

Ramona hat gesagt…

So zauberhaft schön. Ein tolles Sommerabendritual.

kikisArt hat gesagt…

So schön! Die Sonnenuntergänge ,wie auch der fedrige Fensterschmuck :-)

Mercie fürs teilen.

Nula hat gesagt…

Sonnenuntergangsschwimmen, was für ein schönes Ritual. Leider sind Seen hier so rar.

Deine Vogelfedern- "Gardine" ist so luftig schön.

Liebe Grüße
Nula

Jojo hat gesagt…

Oh, ich kann Dich sehr gut verstehen, liebe Anja! Als wir noch im uckermärkischen Dörfchen mit See wohnten, haben auch wir jeden Tag mit einer Schwimmrunde am Morgen und Abend begonnen bzw. beschlossen. Das ist so wunderbar!!! Lasst es Euch gut gehen und seid herzlich gegrüßt von Lene

Petra hat gesagt…

Ooooh wie schoen! Erinnert mich an meinen "Schnepfensee" hier, den ich ja nun bald verlasse. Hattest Du meine email bekommen, liebe Jana?

Wiebke T hat gesagt…

das ist schön..deine bilder dazu..
ich muss alles was Federn ist,total meiden, meine zwillingsschwester wurde hochgradig allergisch darauf , so ist mein haushalt wegen diverser gründe frei von vielem..was auch gut ist so. ,daher könnte ich dich nie besuchen.schade.
liebe grüße wiebke

Frollein SH-ic hat gesagt…

schöne idee mit den Federn ..
so in freier Natur zu schwimmen ist herrlich .. einen guten Sommerausklang

FilzGarten hat gesagt…

Welch wunderschöne Stimmungsbilder!