Sonntag, 23. Oktober 2011

Färbung mit Dahlienblüten und -kraut

Färbung mit Dahlienblüten und -kraut in zwei Zügen

Auch wenn heute die Sonne scheint, kann dieser Umstand nicht davon ablenken, dass es kalt und kälter wird. Höchste Zeit also, die Dahlien aus dem Boden zu holen, die Knollen von Erde zu befreien und trocknen zu lassen, damit sie den Winter frostfrei gut überstehen und uns auch im nächsten Jahr mit ihrer Vielzahl an Blüten erfreuen.

Dahlienfärbung mit Blüten und Kraut 

Das schöne grüne Kraut kam für einen Färbetest in den Topf, bevor es ausgekocht auf den Komposthaufen weiterwanderte. Die Stränge links bzw. vorn färbte ich mit Blüten, die mir meine Kollegin mitbrachte…

Dahlienblüten von Bärbel

…die beiden rechten bzw. hinteren Stränge mit dem Kraut meiner gelb blühenden Dahlien, die laut Knollenaufbewahrungstüte eigentlich Orange hätten blühen sollen…

Dahlienblüten

Dahlienfärbung in zwei Zügen

Und so trocknen meine Dahlienknollen…

Trocknende Dahlienknollen

Kommentare:

janukke hat gesagt…

Schööön! Es macht riesig Spaß, über deine Färbeexperimente zu lesen. Wenn man bei der Perfektion noch von Experimenten sprechen kann. So wie ich es verstehe, bleibt aber wohl immer ein kleines Überraschungsmoment?

Und auch wenn deine Dahlien vielleicht nicht orange geblüht haben, orange gefärbt haben sie dann doch! ;)

Lieben Gruß,

Jana

Sabine hat gesagt…

Die Farben sind wunderschön geworden und gefallen mir ausgesprochen gut. Es macht immer wieder sehr viel Spaß auf deinem Blog zu lesen.
Lieben Gruß und einen schönen Sonntag wünscht Sabine

Sabine hat gesagt…

Hallo liebe Jana,
eben haben ich einen endlos langen Kommentar verfaßt und dann hat blogger mich rausgeworfen ;-)
Lange Reder kurzer Sinn:
Wunderschön, die Farben der Dahlien, ich bin in diesem Jahr ganz berauscht von ihnen. Ich lasse meine Dahlien so lange stehen, bis sie deutliche Frostschäden haben und grabe sie erst dann aus.
Viele Grüße
Sabine