Mittwoch, 22. Juni 2011

Das Färben mit Pflanzen…

…braucht die Zeit, die es braucht und das ist gut so. Die Pflanzenfärbungen, die nur durch Sonnenstrahlen erhitzt werden, benötigen noch mehr Zeit und auch das ist gut so.

004

Die Gläser…

Sonnenfärbungen4

…beherbergten abwechselnd eingeschichtet färbende Pflanzenteile und kalt gebeizte Wolle sowie etwas Chiffon- oder Pongé-Seide und standen elf Tage auf der Terrasse. Dort waren sie fast den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt, die beinahe täglich schien. Bereits am ersten Tag begannen die Farben sich zu verändern. Ich färbte mit v.l.n.r. roten Stockrosenblüten, Färberkamille, braunen Zwiebelschalen und Rosenblütenblättern, Robinienspänen und Walnussschalen, Pferdeampferblättern, den Blüten der schwarzen Stockrose, Blauholzextrakt, Dahlienblüten. Nachdem ich die Fasern wieder aus den Gläsern (und von den hartnäckig haftenden und inzwischen auch recht unappetitlich riechenden Pflanzenteilen,) befreit hatte, spülte ich sie und hängte sie zum Trocknen über die Wäscheleine.

Sonnenfärbungen5

Diese Art des Färbens gefällt mir sehr, was heißt; es wird nicht bei diesem Experiment bleiben. Es gibt Überraschungen, ist wenig berechenbar und es entstehen feine Mischtöne und Strukturierungen auf dem Gewebe oder der Faser. Spannend ist es sicher auch, auf diese Weise Farbe in Filz zu bringen.

Hier ein Foto der Färbung mit braunen Zwiebelschalen und roten Rosenblüten…

Sonnenfärbung Braune Zwiebelschalen und Rosenblätter

…hier alle gefärbten Stoffe…

Sonnenfärbung Seidenstoffe

…das gesamte gefärbte Material (knapp 400 g Wolle) bereit zur Weiterverarbeitung…

Sonnenfärbung Ergebnisse Wolle Seide

Ich möchte mir mehrschichtige Kleidung daraus filzen und es reift eine Idee...  Dafür brauche ich allerdings Zeit am Stück und davon eine ganze Menge.

Kommentare:

Lee-Ann hat gesagt…

interessant...und auf die idee mit der kleidung bin ich ja mega gespannt...ich liebe lagenlook!!!
liebe grüsse lee-ann

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Liebe Jana...so herrlich anregende Bilder und Gedanken...bin schon gespannt auf das Mehrschichtige...viel Freude und schöne Erlebnisse dir am nächsten Wochenende...LG Anke

Alva hat gesagt…

Hallo Jana,
wunderschöne Bilder und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.
Pflanzenfärbungen sind immer anregend und immer wieder überraschend. Die Glasmethode hat mich auch in ihren Bann gezogen, ich trage schon große Gläser zusammen *g*.
Liebe Grüße
Alva

Uta hat gesagt…

Liebe Jana,

deinen Blog verfolge ich schon seit längerem mit großen Augen und die Lust wächst, mich wieder ins Filzen zu stürzen. Der Gedanke, Filz mit Pflanzen in der Sonne zu filzen ist wunderbar! Die Seidentücher gefallen mir ausnehmend!
Dir eine schöne Zeit mit Fortbildung und co.
Herzlich Uta

Corina hat gesagt…

Wow, beautiful colours!

Katrin hat gesagt…

toll, was die natur hervorbringt, nicht wahr?!
was nimmst du für eine beize? ich kann von einer kollegin wolle bekommen, da hätte ich material zum experimentieren.

lg katrin

Mattie van den Heuvel hat gesagt…

Wauw! Welch eine Farbenpracht. Habe letztes Jahr auch experimentiert mit Sonnenfärben und werde es diesen Sommer bestimmt noch mal machen.

LG Mattie

wollflocke hat gesagt…

Die idee mit "der sonnenfärbung" gefällt mir seeehr, habe ich sie hier doch bis zum abwinken ;) Da ist die glasbeschaffung schon eher "ein problem" bei einem 1 personenhaushalt .... werde mich mal im freundeskreis umhören! Gespannt bin ich sehr, liebe Jana, auf das mehrschichtige ;)
Sonnige, liebe grüße
Bine

Woolly Bits hat gesagt…

nachdem ich schon im letzten "sommer" hier mit nacherhitzen im einkochtopf nachhelfen musste, hab ich dieses jahr (noch) garnix angesetzt, es will einfach kein sommer kommen hier:(( aber die ergebnisse finde ich klasse - wenn ich auch gelernt habe, nicht mehr seidenhankies/fasern mit rotholz oder krappstueckchen zu mixen:)) das rauspulen war einfach zu muehsam und massagegarne finde ich auch nicht so klasse! bin gespannt, was du aus deinen faerbungen zauberst....
viele gruesse von der insel

Bettina
ps. welches sockengarn mit 20 % seide benutzt du zum faerben?

Sprotte hat gesagt…

Jaaaaa! Das hast du toll gemacht!
Solarfärbungen machen echt süchtig (mein Favorit: Pflanzen in Bouretteseidenstoff einwickeln und ab ins Glas!)
Meiner Erfahrung nach ist es bei Zwiebelschalenfärbungen aber schwer, den ekeligen Gestank aus dem Stoff wieder herauszubekommen. Ich habe einen Stoff, den ich im Vorjahr gefärbt habe und der immer noch müffelt, obwohl er offen im Wollkeller hängt. Nie wieder Zwiebelschalen...

Und hier noch zwei Tipps für alle, die große Gläser suchen:
1. IKEA
2. Bioläden beziehen ihre Oliven in großen 5L-Weckgläsern und geben diese Gläser gerne ab.

Bunte Grüße,
Britta

Kathrin hat gesagt…

Vielen Dank für das Teilen Deines wirklich wunderbar gelungenen Färbeexperiments! Tolle Farben! Auch ich stehe kurz davor, meine erste Pflanzenfärbung auszuprobieren - und freue mich schon drauf!

Liebe Grüße,
Kathrin

Strickstube hat gesagt…

Liebe Jana

Sehr schön sind deine Färbereien mit Pflanzenfarben geworden. Auf diese Weise habe ich noch nicht gefärbt, danke für die tolle Idee und die Fotos.

Liebe Grüsse
Hilde

Edda hat gesagt…

Tolle Farben sind das geworden!
Ich hatte es letztes Jahr ausprobiert und teilweise Probleme mit Schimmelbildung gehabt- aber bei der nächsten Schönwetterperiode versuche ich`s noch einmal!

Liebe Grüße

Gabi

Jana hat gesagt…

@Alle: Dankeschön!

@Katrin: Ich habe zum ersten Mal mit der Kaltbeize AL von Karin Tegeler gebeizt und bin begeistert. Du bekommst sie hier: http://www.textiles-werken.de/shop.html Wenn Du mit selbst aufbereiteter Rohwolle färben willst, müsste sie vorher jedoch fettfrei gewaschen sein.

@Bettina: Wettertechnisch hatte ich einfach Glück. Jetzt sieht es bei uns aus anders aus. Zum Färben habe ich von Online Supersocke Silk verwendet. Und nun ist sie alle :( Ich bin auf der Suche nach einer guten Quelle, aber noch nicht fündig geworden.

@Britta: Ja, meine Gläser habe ich auch bei Ikea erstanden. Sie werden mir noch gute Dienste leisten ;) Die Stofffärbung mit eingewickelten Blättern will ich unbedingt noch ausprobieren. Was für ein Experimentierfeld!

@Bine: Bei Dir bietet sich die Sonnenfärbung ja wirklich an! Genial!

@Kathrin: Viel Freude beim Pflanzenfärben!

@Hilde: Die Idee stammt nicht von mir. Sie geisterte schon im vergangenen Jahr durch das Internet und ich fand die Färbeweise schon damals spannend.

@Gabi: Schimmelbildung hatte ich befürchtet, habe deshalb jeden Tag Wasser bis zum Rand nachgefüllt, so dass es beinahe luftdicht verschlossen war. Das hat funktioniert. Aber es waren auch nur 11 Tage...

Schöne Tage wünsche ich Euch!

Anonym hat gesagt…

Tolle Werke! Experimentiere auch seit Monaten mit Pflanzenfarben auf Seide und erziele immer gefleckte Ergebnisse, geht es auch gleichmäßig? Und wenn ja, wie? Wäre sehr dankbar für Tipps!