Sonntag, 9. Oktober 2016

Als krönenden Abschluss...

...unseres täglichen Schwimmens sahen einmal wir und einmal ich an zwei aufeinander folgenden Tagen einen metallisch-blauen Blitz vorbeisirren - den scheuen Eisvogel (KLICK)


Am ersten Tag saß er auf einem Pfosten, an dem die Angler ihre Ruderboote befestigen. Von weitem sah ich nur die rote Brust und konnte ihn gar nicht so schnell identifizieren...


...aber dann flog er los und leuchtete TÜRKIS-BLAU... 

Gestern waren Rainer und Sohn in Köln zur Motorrad-Messe und ich ging allein zum See schwimmen. Es regnete, die Tropfen fielen um mich her ins Wasser und es sah aus, als höben sie das Wasser an der Stelle für einen Moment in die Höhe. Das spärliche Morgenlicht fiel durch die Tropfen. 

Was für ein Schauspiel!


Ich schwamm auf den See hinaus und wieder - ein blauer Blitz mit schnellem Flügelschlag. Ganz niedrig schoss er in Ufernähe über die Wasseroberfläche.


DANKE!

Die Fotos sind nicht von mir, sondern von Pixabay (KLICK).

Kommentare:

UTEnsilien hat gesagt…

.......wunderschöne beeindruckende Fotos. DANKE
LG Ute

Lunacy hat gesagt…

Wow...dachte ich, tolle Bilder hast du da vom Eisvogel gemacht...aber ich las den Text und dachte mir schon,..schwimmmen mit Kamera? Das geht aber nicht. Aber es ist ja auch schon schön, diese wirklich tolle Erlebnis gehabt zu haben, du konntest es so mit deinen eigenen Augen in dich aufnehmen, anstatt dabei durch die Linse zu schauen.
Es ist tatsächlich nicht so einfach, einen Eisvogel anzutreffen, geschweige noch, ein gutes Bild von ihm zu schießen.
Ich kann dir aber nachempfinden, denn auch ich habe schon mal einen Eisvogel live sehen können und habe nur ein, zwei ganz schlechte Fotos machen können, weil es so unerwartet war und ich den Moment dann halt lieber so genossen habe. Damit mir mein Mann aber glaubte, dass ich einen gesehen habe, habe ich noch versucht ihn wenigstens per Kamera festzuhalten.
LG und noch einen schönen Sonntagabend...
Anja

Sabine hat gesagt…

Oh wow was für eine tolle Begegnung. Ich hatte auch vor ganz vielen Jahren das erste und bisher letzte Mal das Vergnügen einen Eisvogel zu sehen. Allerdings schoss er blitzschnell über das Wasser und bis ich richtig realisiert habe, was ich da gerade gesehen habe, war er auch schon wieder weg.
Liebe Grüße
Sabine

Claudia Holunder hat gesagt…

WoW! ♥
Wie wunderschön. Und das machte so rund.
In der Kleinstadt, wo meine Eltern als Kind mit mir lebten. gab es auch einen Eisvogel der am Ufer eines kleinen Flusses regelmäßig jagte. Leider war ich damals recht ungeduldig, wußte das noch nicht so zu schätzen und erst recht nicht zu fotografieren.
Heute ist leider keiner mehr an diesem Ort.
Claudiagruß

Angelika Leśniak hat gesagt…

Wunder-, wunderschön!!!
Danke.

Angelika Erkens hat gesagt…


Traumhafte Fotos, bin gerade sprachlos von Staunen. LG Angie

BeatrixB hat gesagt…

Wundervolle Fotos! Welch ein Glücksgefühl das gewesen sein muss. Danke für das Teilen!

ramona hat gesagt…

Boah, Jana! Wie schön! Ich hab neulich auch den blauen Blitz gesehen, der an mir vorbeiflog, als wir in der Leitzach baden waren. Ich wollte meinen Augen gar nicht trauen, hab dann hinterher aber extra nochmal nachgelesen, ob Eisvögel hier wirklich leben. Du hast wirklich zauberhafte Fotos gemacht. So ein Glück!

Strickfraueli hat gesagt…

wow ich bin begeistert!! ganz tolle bilder und den zu knippsen...einen eisvogel muss man ja erst mal finden ;)))
liebe grüsse lee-ann

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Unglaublich..., so schön... Ich sehe ihn manchmal, aber einen Fotoversuch habe ich noch nie gemacht... Der blaue Blitz, so heißt er nur bei uns... Zuletzt sah ich ihn an der Mulde bei Grimma... Lieben Gruß Ghislana

DILOU hat gesagt…

C'est absolument magnifique, j'adorerais faire une si belle photo!!!

WolleNaturFarben hat gesagt…

Einem Eisvogel in freier Natur zu begegnen berührend und wunderbar, liebe Jana. Ich hatte nur 1x das Vergnügen und das war auch in Meck. Pomm. :-)). Herzliche Grüße Anke