Dienstag, 7. Juli 2015

Große (Woll-)Wäsche…

Bevor hier am vergangenen Samstag gemeinsam mit unseren Familien, den Kollegen und Kolleginnen und Freunden Rainers 60,5 Geburtstagsparty gefeiert wurde, kümmerte ich mich zwei Tage lang um Rohwolle diverser Schafe und wusch und spülte und breitete sie zum Trocknen aus. Bei den Temperaturen der letzten Tage ging das ruckzuck. Jetzt ist die Wolle wohlverstaut und wartet auf ihre Bestimmung. Ein Teil der Wolle wird vor dem Verspinnen mit Pflanzen gefärbt (Klick). Ein anderer Teil wartet auf eine Färbung mit Säurefarben. Ich habe gerade große Lust darauf, bunt kardierte Vliese zu verspinnen, freue mich aber auch über die schönen Naturfarben.

Wollwäsche 2Wollwäsche 3Wolle gewaschen 1Wolle gewaschen 3Wolle gewaschen 2Wolle gewaschen 4

Kommentare:

farbenfaden hat gesagt…

Was für ein Wollparadies, bei uns auf der Terrasse warten auch noch einige Tüten.....
lg
Claudia

karina brandt hat gesagt…

Liebe Jana ,es seht nach viel Arbeit bei dir :)
Ich habe gestern auch Wolle gewaschen ,aber meine seht nicht so gut aus wie deine ;). Die war in plastiksäcken gelagert und beim Waschen haben sich so an der schnitstelle kleine weißeklümpchen gebildet ich glaube es ist fett?Ich glaube auch die Wolle ist etwa verfilzt?
Schade die Wolle habe ich geschenk bekommen (Coburger Fuchsschaf) ,kann man die noch retten?
Liebe Grüße
Karina

Sheepy hat gesagt…

Ach ja so sieht es hier auch aus. Ideales Wetter zum Waschen. Tolle Wolle!
Wünsche dir viel Spaß beim verarbeiten.
Heiße Inselgrüße Sheepy

Alpi hat gesagt…

Ui, was für schöne Berge! ♥
Aber du hast nun sicher Oberarme wie Popeye, nicht? ;-)

Liebe Grüsse aus den Schweizer Tropen
Alpi

WolleNaturFarben hat gesagt…

Da warst du ja mächtig fleissig , liebe Jana und hast jetzt wieder gut Vorrat. Wie wäscht du denn deine Wolle, mit Regenwassser, kalt / warm , mit oder ohne Zusätze ? herzliche Grüße Anke

Els hat gesagt…

Das war bestimmt viel Arbeit (aber wenn es bei euch genau so heiss ist wie bei uns ....)
(Hmmmmm ... Färberkurs ... da haben Tochter und ich noch was zu wünschen ....!)

Jana Muchalski hat gesagt…

@Alle: Ja, es war viel Arbeit, aber das ist eine Arbeit, die ich sehr mag.

@Claudia: Na dann, ran an die Tüten!

@Karina: Vielleicht probierst Du eine sehr heiße Wäsche aus? Lässt die Wolle darin eine Zeitlang weichen und nimmst sie heraus, wenn das Waschwasser noch immer heiß ist. Wenn die Wolle im Waschwasser auskühlt, besteht die Gefahr, dass das Fett samt "Zubehör" ausklumpt und sich wieder in die Wolle setzt. Viel Erfolg dabei!

@Sheepy: Grüße von Wollwäscherin zu Wollwäscherin ;)

@Alpi: ;)

@Anke: Ich sortiere die Wolle nach Qualität und wasche in einer sehr heißen Seifenlauge, die ich, wenn ich die Wolle anschließend färben will, mit Frosch-Geschirrspülmittel ansetze. Im vergangenen Jahr war meine schöne Pommernwolle noch viel zu fetthaltig, als dass sie Farbe annehmen wollte/konnte. Meine Regentonnen sind längst leer (gewesen), so dass ich das Wasser aus dem Hahn nehmen musste. Die erste Spülung ist ebenfalls heiß und verwandelt sich dann in das Waschwasser für die nächste Ladung.

@Els: Ja, hier war es auch so heiß. Aber inzwischen hat es sich durch wilde Gewitter etwas abgekühlt.

Herzliche Grüße

Jana