Mittwoch, 3. April 2013

Gefärbt mit Erlenblüten

Sehr aufregend finde ich immer wieder erste Testfärbungen mit einer für mich neuen Färbepflanze. Das hier ist das Ergebnis einer Probefärbung mit Erlenblüten.

Erlenblüten Probefärbung

Aber zurück auf Anfang… Auf einem eisigen Spaziergang entdeckte ich frisch beschnittene Erlen, die mitsamt ihrem Blütenschmuck am Boden lagen…

Erlenblüte

…und pflückte einige Hände voll. Die Jacke mit der so gefüllten Jackentasche hing dann erstmal an der Garderobe, so dass die Blüten so richtig Zeit hatten, ihre Pollen auszuschütten und unsere Nase zu kitzeln.

Erlenblüten eingeweicht

Die gelb bepuderten Blüten weichte ich über Nacht in Wasser ein, um am darauf folgenden Tag zu färben. Die Farbe der Flotte war bereits  vielversprechend.

Färbeflotte Erlenblüten

Ich färbte als Kontaktfärbung, was ich sehr mag, da auf diese Weise Strom und Zeit gespart werden.  

Erlenblüten Kontaktfärbung

Ein Stündchen kurz unter dem Siedepunkt und die Farbe war kräftig und leuchtend auf die Wolle aufgezogen.

Es lohnt sich also, weiter mit Erlenblüten zu experimentieren. Die Wolle hatte ich mit Kaltbeize auf die Färbung vorbereitet.

Gestern ist übrigens ein Platz im Färbekurs “Mein pflanzengefärbter Regenbogen” frei geworden, da Alex kurzfristig abspringen musste. Wer also noch mitmachen möchte, kann sich ganz schnell unter jana.muchalski@web.de anmelden.

Kommentare:

Gabi´s Wollsucht hat gesagt…

klasse Farbe sehr weich und harmonisch, gefällt mir sehr gut.
LG Gabi

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Super Idee, tolle Farbe, danke für den tollen Tip liebe Jana. Wie war denn dein Verhältnis von Färbegut zu Wolle ? Einige Hände Erlenblüten zu wieviel Wolle ? dir einen schönen Tag herzliche Grüße Anke

Mattie Versteegen hat gesagt…

Die Farbe ist wirklich toll.
Grt, Mattie

Bärbel hat gesagt…

Gefällt mir ausgesprochen gut. Bin ja auch ein Fan von Naturfarben. Die passen alle immer so harmonisch zusammen, egal welche Farben kombiniert werden. Das werde ich auch mal ausprobieren.

Liebe Grüße

Bärbel

Zarola hat gesagt…

Ich spreche nicht sehr gut Deutsch... ich habe in die Schule lernen aber ich habe es fast vergessern !
Ich liebe deine Arbeit und mag gern deinen Blog !
Danke für das Tuto, die Farbe ist wunderschön !!!
Auf wiedersehen ^_^

Nula hat gesagt…

Die Farbe ist toll geworden. Irgendwann wage ich mich auch mal wieder daran. So ein Kurs bei dir wäre schon was. Schade. dass du so weit weg wohnst.

Liebe Grüße
Nula

Sabine hat gesagt…

Eine sehr schöne Farbe ist das geworden, ähnlich wie bei einer Goldrutenfärbung, jedoch noch viel intensiver :-) Diese Färbepflanze muss ich mir unbedingt merken.
Liebe Grüße
Sabine

Ulrike Selberherr hat gesagt…

Ein wunderschöner Farbton. Hätte ich mir nicht so intensiv vorgestellt.

LG, Ulrike

Jana Muchalski hat gesagt…

Dankeschön, Ihr Lieben, für Eure Worte! Ja, der Farbton ist wirklich schön geworden. Vielleicht ein wenig grünstichiger als auf dem Foto.

@Anke: Ich habe die Blüten aufgrund der Sporenfliegerei nicht gewogen. Zwei bis drei Hände voll - das passt ungefähr. Gefärbt habe ich damit 50 Gramm Wolle. Im ersten Zug hatte ich nur 15 Gramm. Als die Farbe so kräftig wurde, gab ich nochmals Wolle hinzu. Der Farbton der Nachfärbung unterscheidet sich gar nicht vom ersten Zug. Eine schöne ergiebige Färbedroge!

Herzliche Grüße

Jana

Heather hat gesagt…

Danke, für die Idee und die Anleitung.
Ich hätte nie geglaubt das Erlenblüten einen solchen Farbton zaubern.
LG Susi

Kirsti hat gesagt…

Wunderschöner Farbton!

Liebe Grüße
Kirsten

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Eine wunderbare Farbe aus Erlenblüten... Was alles geht... Beim freien Platz im Regenbogenseminar war ich schon beim Schwachwerden - aber der Blick in den Kalender zeigt an: Urlaub mit dem Liebsten! Da kommt auch der Regenbogen nicht mit... Aber wer weiß, irgendwann... Lieben Gruß Ghislana

Katrin hat gesagt…

Oh, das gefällt mir auch sehr. Ich mag diesen Farbton sehr. Direktfärbung habe ich noch nicht probiert, habe immer erst einen Sud gemacht.
Herzliche Grüße
Katrin

zauberweib hat gesagt…

Wenn meine "richtigen" Färbungen nur halb so gelungen werden wie deine "Probefärbungen" bin ich mehr als zufrieden! :)

Und wieder eine Bildungslücke geschlossen: Ich hab mich vor einigen Tagen nämlich gefragt, zu welchem Gepflänz diese kleinen "Würschtli" gehören - Birke wars nicht. Die hätt ich gekannt. Wieder was gelernt! *freu*

Rügenfrau hat gesagt…

Liebe Jana,

ich glaub, das wird bei mir die nächste Aktion nach den Zwiebelschalen, denn Erlen gibt es hier genug.

Immer wenn alle Ostereier gekocht sind, geht bei mir ein weißes Shirt baden.

Nen lieben Gruß von Antje

spinne hat gesagt…

Schöne Farbe! Ich freue mich schon sehr auf den Kurs!

Aine hat gesagt…

Gibt ja echt eine tolle Farbe...!!!
Liebe Grüße von Aine

Petra M. hat gesagt…

Das musste ich direkt ausprobieren.
So ein tolles leuchtendes Gelb und auch im zweiten Zug noch ein wunderschönes nur enig blasseres gelb.
Ich habe ca. 2 Hände voll Erlenblüten genommen, über Nacht weichen lassen und dann jeweils 100 g Eiderwollekammzug gefärbt.
Vielen Dank für den tollen Tipp.
Ich lese so gerne bei dir, bin durch deine tollen Beiträge ans Spinnen gekommen und habe jetzt auch noch Freude am Pflanzenfärben gefunden.
Vielen Dank für die viele Arbeit die du dir mit deinem Blog machst und das du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lässt :)
Einen schönen Tag wünsche ich dir und ganz liebe Grüße
Petra

Pam de Groot hat gesagt…

Such a beautiful golden.

Pupperia hat gesagt…

Liebe Jana.

So wundervoll. Auch die Idee. Ich habe sie gleich kopiert und in die Tat umgesetzt. Es war meine allererste Faerbung, auf Baumwolle!
Ich bin ueber die Maßen gluecklich.
Mit der Erle habe ich nun ein ewiges Band geknuepft.
Vielen Dank fuer diese Anregung. Das Ergebnis kannst Du Dir gern auf meinem Blog anschauen, wenn Du magst.

Liebe Gruesse Simone