Freitag, 3. August 2012

Tejes Pite - Für Bettina und andere Süßschnäbel…

Auf speziellen  Wunsch kommt hier Corinnas Rezept für Tejes Pite = gebackene Süßspeise aus Ungarn…

Tejes pite 1

Zutaten:

  • 1 l Milch
  • 1 Tl Salz
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl

Zubereitung:

  • Milch, Salz, Zucker, Eier in den Mixer geben
  • etwas später das Mehl dazu geben
  • ein Backbleck satt einölen
  • die sehr flüssige Masse vorsichtig auf das Blech gießen
  • bei starker Hitze (200 – 250°C) 20 min backen
  • soll gut gebräunt sein
  • in handliche Stücke schneiden
  • warm oder kalt mit Aprikosenmarmelade servieren

P.s. Da wir hier in der Regel zu zweit leben, ist ein Blech ein bischen viel. Deshalb bereite ich aus der Hälfte der Zutaten und zwei Eiern die Süßspeise in einer größeren Auflaufform zu.

P.p.s. Jetzt packe ich meine Sachen und reise zum zweitätigen Workshop “Färben von Kleinfilz in Reservierungstechnik” mit Joke van Zinderen. Heute und morgen werden wir in einer Frauenrunde filzen, färben, die Ergebnisse besticken, gemeinsam essen, heute am Abend nach den 5 Rhythmen tanzen, unter dem freien Himmel mit noch üppigem Mond schlafen. Schööööön!

P.p.p.s. Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

Kommentare:

Nula hat gesagt…

Liebe Jana,

da fürs Rezeptteilen. Bestimmt probiere ich es mal aus.

Was ihr zwei, Corinna und Du, da wieder aus Wolle gezaubert habt...
Mir fehlen fast die Worte. Ich liebe es, wenn der Filz so farbenfroh daher kommt, wie bei dir.

Einen tollen Kurs mit vielen Inspirationen wünsche ich Dir.

Liebe Grüße
Nula

Jojo hat gesagt…

Liebe Jana, hab vielen Dank für dieses vielversprechende Rezept und was ich schon längst sagen wollte Vielen DANK auch!!! für die wunderbare Büchhüllen-Filzanleitung, wonach sogar mir als Filzanfängerin ein schönes (verschenkbares) Stück gelungen ist.
Nun wünsche ich Dir ein tolles, inspirierendes Wochenende - herzlich grüßt Lene

Manuela hat gesagt…

Liebe Jana,

ich wünsche dir viel Freude und freue mich bereits auf Fotos und Berichte.
Lange war ich nicht mehr hier, das Leben ist momentan ziemlich stürmisch hier.
Das Rezept klingt ganz lecker, ich hätte mich gefreut, wenn ihr mich besucht hättet ... so muss ich es selbst backen ☺.

Einen ganz lieben Gruß von "um die Ecke" ☺, Manu

Woolly Bits hat gesagt…

hmmm, danke fuer den "rezeptservice":) das von google uebersetzte hatte viel weniger zucker und irgendwie hab ich dem braten (auflauf?) nicht so recht getraut.... aber wenn du es schon probegegessen hast, kann ja garnix passieren (und mit teenager schaffen wir das sicher auch in originalmenge:))
viel spass bei deinem aufregenden wochenende und gutes gelingen!

Bettina

Miriam hat gesagt…

Vielen Dank für das Rezept, ich glaube, das ist auch was für mich + meinen Mann :-)

Euer Gemeinschafts-Filz sieht super aus, man merkt, was für schöne Tage das waren.
Viel Spass auch bei deinem Kurs!

spinne hat gesagt…

Danke fürs Rezept, das werde ich gleich ausprobieren. Das Gefilzte ist beeindruckend schön!

knittingnadja hat gesagt…

Hallo Jana,

vielen Dank für das Rezept - ich habe es am Sonntag "statt Kuchen" direkt nachgebacken - guck mal: http://knittingnadja.wordpress.com/2012/08/06/tejes-pite/

Liebe Grüße
Nadja

Blogs hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst