Samstag, 5. November 2011

Für Ingrid: Ingwermöhren, Basilikumbohnen, Sesamtopinambur

Bunter Gemüseteller

Liebe Ingrid, wie versprochen, kommt hier das Rezept der

Ingwermöhren…

Zutaten:

Möhren, Karotten oder Wurzeln (wie meine Oma zu sagen pflegte), Frischen Ingwer, Rohrzucker, Butter, Gemüsefond oder Brühe, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Möglichst am Tag vorher zubereiten, damit das Ingweraroma die Möhren durchdringen kann. Dafür die Möhren in fingerdicke Schrägstücke schneiden, je nach Geschmack 2 – 5cm Ingwer schälen und in feine Scheibchen schneiden. Zwei Esslöffel Rohrzucker im Topf karamellisieren lassen, bis er eine schöne Farbe bekommen hat. Dann etwas Butter unterrühren, Ingwer und Möhren dazugeben,  im Karamell wenden, mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, rechtzeitig mit Fond oder Brühe ablöschen, ca. 5 Minuten dünsten, dann den Herd ausstellen, ab und an umrühren, am nächsten Tag erwärmen, lauwarm als Salat oder heiß als Gemüse servieren.

Und weil ein bunt gefüllter Gemüseteller dreifach lecker ist, folgen hier die

Basilikumbohnen

Zutaten:

Grüne Bohnen, Basilikum (am besten die Blüten des Strauchbasilikums), Zitronensaft, eine Knoblauchzehe, Olivenöl, Meersalz, Pfeffer

Zubereitung:

grüne Bohnen putzen und halbieren, in Salzwasser bissfest dünsten, eine kräftige Marinade aus Zitronensaft, Olivenöl, fein gewiegtem Basilikum bzw. Basilikumblüten, Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer ansetzen, die noch heißen Bohnen unterheben und durchziehen lassen

…und zum Schluss (aus dem Garten gebuddelt):

Topinambur mit Sesam

Zutaten:

Topinamburknollen, Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Sesam

Zubereitung:

Topinambur schälen und in Scheiben schneiden, in Salzwasser 5 Minuten bissfest dünsten, eine Marinade aus Zitronensaft, Olivenöl, Mehrsalz und frisch gemahlenem Pfeffer ansetzen, Topinamburscheiben unterheben, durchziehen lassen, Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten, über das Gemüse geben und servieren

Guten Appetit!

Kommentare:

Gardyperle hat gesagt…

Danke für die leckeren Rezepte,jedenfalls hört sich das sehr gut an!

Woolly Bits hat gesagt…

hm, ich kann mich gleich an den tisch setzen:)) wobei die moehren in baden manchmal auch gelbe rueben genannt werden - vielleicht im gegensatz zu roten rueben (rote bete?)... topiknollen mache ich auch gern, allerdings koch ich sie ungeschaelt und pelle sie dann wie pellkartoffeln, das geht leichter bei all den "knubbeln"...
verfressene gruesse von der insel
Bettina

Annika hat gesagt…

Ui, das klingt aber sehr lecker! Bis auf Basilikum und Ingwer haben wir auch alles noch aus dem Garten da. Werde ich also bestimmt mal nachkochen.

LG
Annika

ingrid hat gesagt…

Oohh, ein Eintrag extra für mich, ich freu' mich!
Tausend Dank
Ingrid

Anneli/Bockfilz hat gesagt…

Ah, das ist ein leckeres Menü! Danke für die Anregung!

Natalie hat gesagt…

Wow lecker und wirklich toller blog
LG von http://pimpyouroldthings.blogspot.com
vllt schaust du ja auch mal bei mir vorbei :), würde mich freuen :)

jademondin hat gesagt…

Die Bohnen hab ich letztens nachgekocht. Allerdings mit Koriander statt Basilikum (ich hatte keins da). Auch sehr lecker! Danke für die Inspiration.