Donnerstag, 22. September 2011

ECO PRINT – Mein Weg des Ausprobierens –Teil 1

Erste Stoffe

Ja, Bettina, genau so habe ich es diesmal versucht. Ich legtverschnürte einen weiteren Stoff – hier Pongeseide – auf die “Herbstdeko”, rollte mit Hilfe eines Rohres die Stoffe mit den dazwischen verbleibenden Pflanzenteilen zusammen, verschnürte die Rollen fest und gab sie in einen Topf mit Siebeinsatz, wo sie dem heißen Wasserdampf ausgesetzt waren. Dann ließ ich die Packungen über Nacht auskühlen und konnte am Morgen die Ergebnisse bestaunen.

Im Wasserdampf

Meinen alaungebeizten Schurwollstoff hatte ich recht dicht und üppig mit Pflanzenteilen belegt, weil ich die intensiven Färbungen besonders mag. Dabei verwendete ich vorwiegend Färbepflanzen, deren Farbkraft ich bereits kannte, wie z. B. Färberkamille, Dahlienblüten, Schilfblüten, Zwiebelschalen, Blutpflaumenblätter, Tagetes, Goldrute,   Sonnenhut, Mädchenauge etc. Aber es kamen auch Pflanzenteile zum Einsatz, die über schöne Strukturen verfügten, wie z. B. Tamariske, Esche, Lebensbaum, Farn, Ahorn etc. Vorwiegend nutzte ich Heckenschnitt und Blätterfall oder Färbepflanzen aus dem Garten – dem eigenen oder dem ganz großen.

Stoffe

Die Ergebnisse finde ich ganz bezaubernd, nur der Farn-Druck ist für meinen Geschmack zwar schön in der Zeichnung, aber zu zart ausgefallen. Ich könnte jetzt unzählige Fotos mit Details zeigen, begnüge mich jedoch mit einem Überblick der verschiedenen Stoffe (links im Foto der Wollstoff, rechts die Seide).

1 Zwiebelschalen, Schilfblüten, Berberitzenblätter

2 Dahlienblütenblätter, Stockrosenblütenblätter, Tamariske, Färberkamille, Berberitzenblätter

3 Färberkamille, Dahlienblütenblätter, Berberitzenblätter, Brennnesselblätter, Heidekraut

4 Goldrutenblätter, Blutpflaumenblätter, Ahornblätter

5 Alles

6 Farn, unbekanntes Waldkraut

Ich werde weiter experimentieren. Hier einige Ideen, die auszuprobieren sich bestimmt lohnen: Shibori-Techniken einsetzen und Teile abbinden oder Fremdteile einbinden, mit Heißwachs Reservierungen der besonders schönen Stellen vornehmen und überfärben, Teilüberfärbungen vornehmen, Raffungen, Faltungen, Pressungen, Knüllen, Wicklungen etc. Ich sehe schon, diese Art zu Färben zieht mich in ihren Bann.

Kommentare:

Soenae hat gesagt…

Mei ist das schön !!! ich staune wiedermal sehr, was du da hervor gezaubert hast und auf die vielen Ideen bin ich auch gespannt.
Danke auch für die gute Beschreibung.
liebe grüsse aus Bern...
Soenae

frau wo aus po hat gesagt…

WUNDERSCHÖÖÖN!
ich bin verliebt!!! *hachmach*
herzgruß, geli

Anonym hat gesagt…

Wow Jana, das ist aber interessant und wirklich schön!! Das würde mich jetzt auch interessieren!
Hoffentlich zeigst Du uns, wie es mit dem Experimentieren weitergeht!
Wenn die Farben ganz lichtecht sind, könnte ich mir die feinen Farnfarben schon als Vorhänge vorstellen. . . .

Liebe Grüsse Hanne,CH.

ZiZi hat gesagt…

Zauberhaft, liebe Jana!
Einfach zauberhaft!

Begeisterte und staunende Grüsse - ZiZi

Uelle hat gesagt…

Waw, liebe Jana,
das ist unglaublich schön. Ich bin total beeindruckt udn frage mich, wie ich denn wohl an einen solchen Schal kommen könnte.
LG
Ulrike

Gaby hat gesagt…

Hallo Jana,
Wahnsinn ! Die Stoffe sind unheimlich schön gefärbt; ich bin total fasziniert, dass auch die Strukturen so herrlich erhalten bleiben.
Deine Experimente werde ich weiterhin mit Spannung verfolgen.
Liebe Grüße
Gaby

Nordlicht hat gesagt…

oh Jana, was hast Du da (mal wieder!) Wundervolles gezaubert --- ich bin ganz hin und weg! Staunende Grüße, Astrid

filzquadrat hat gesagt…

ich bin völlig begeistert! ich fand ja schon die ausgelegten pflanzenteile wunderschön, aber dass so viel davon so exakt auf dem stoff bleibt... hätte ich nicht gedacht. sehr spannend. ich bleib dran!
stefanie.

Edda hat gesagt…

Das ist wirklich wunderschön geworden- besonders die Farnfärbung hat es mir angetan, auch wenn sie etwas blass ist.
Liebe Grüße
Gabi

dandelion (Annette) hat gesagt…

Neid, Neid, Neid !!! Was das Beizen doch für einen Unterschied macht !
Ich musste meine Versuche kurzfristig einstellen, da ich keinen geeigneten Wollstoff zu Hand habe, aber der wird JETZT nachbestellt !!
....und am besten gefällt mir der Farn !

LG Annette

Graciela hat gesagt…

Oh esto es hermoso!!!! felicitaciones beso ♥♥♥
this is beatiful congrats!!
kisses for you from Argentina ♥♥

Mum kreativ hat gesagt…

Oh, oh, wie genial ist das denn!
Ich würde jetzt gleich am liebsten in den Garten gehen und Material sammeln. Aber so einen großen Topf habe ich gar nicht. Schade.
LG von
Claudia

Dana Craft hat gesagt…

boahhh! wunderwunderschön! ich bin ja mal gespannt, was du mit den stoffteilen zauberst ☺ grüessli, dana

Kathrin hat gesagt…

Einfach toll, was Du da "experimentiert" hast.
Was Du dann wohl erst Großartiges schaffst, wenn Du Deine kreativen Ideen ganz zielstrebig umsetzt...? ;-)

Wunderschön!

Liebe Grüße,
Kathrin

Ute hat gesagt…

Liebe Jana,

zau...ber...haft!

Danke.

LG
Ute aus dem Ostallgäu

Woolly Bits hat gesagt…

das ist ja super geworden - dieser effekt gefaellt mir doch besser als der von hapa-zome, weil man nichts so schnell "vermatscht". schade, dass bei mir nicht mehr so arg viel blueht, aber das werde ich im naechsten jahr auch mal verstaerkt antesten. die lichtechtheit ist vermutlich nicht so rasant gut, weniger als bei normalem pflanzenfaerben, aber dafuer sind die effekte doch ganz eigen. man kann nicht alles haben:))

danke fuer die schoenen bilder - viele gruesse von der insel
Bettina

Corina hat gesagt…

Wow, great results! Very inspiring!

spinne hat gesagt…

Tatsächlich very inspiring! Das muss ich unbedingt auch einmal versuchen. Vielen vielen Dank für's Zeigen und für die gute Erklärung.

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Echte Augenschmauss- Experimente sehr gelungen, sehr ansprechend ! Unbedingte Nachahmungsgefahr nicht ausgeschlossen ;-). Die Bücher stehen erst Weihnachten auf meiner Wunschliste, so kann ich mich bis dahin schon an deinen herrlichen Bildern und Ergebnissen erfreuen. Der Stoff ist dann schon vorher gebeizt ? das ist mir noch nicht so ganz klar ? herzliche Grüße und weiterhin frohes Experimentieren Anke

Ev hat gesagt…

Liebe Jana,
ich bin ganz verzaubert von Deinen Bildern - vielen Dank, dass Du sie mit Deinen Beschreibungen mit uns teilst! Das bei dieser Art des Färbens so wundervolle Ergebnisse heraus kommen, damit hätte ich nie gerechnet!
Herzlichst,
Ev

Anneli/Bockfilz hat gesagt…

Einfach genial, Deine Färbereien! Du schreibst so mitreißend, daß man es am liebsten auch sofort ausprobieren möchte!

Sabine hat gesagt…

Das ist ja total klasse und dein Stoff ist wunderschön geworden. Und wieder etwas gesehen, was ich gerne mal ausprobieren möchte :-)
Lieben Gruß Sabine

Katrin hat gesagt…

ganz wunderschön!!! bin gespannt, was aus den stoffen wird.

lg katrin

Ulrike hat gesagt…

Hej, was du noch ausprobieren kannst: wickel die Bündel ein und binde sie kräftig ab. Damit ergibt sich von allein ein Abbindeeffekt beim Färben. Dämpfe nicht, sondern lege die Bündel in warmes Wasser und lass sie dort über 1-2 Tage liegen (das Wasser kann abkühlen, kein Problem). Wickel die Bündel um Kupferrohr oder Eisenteile. Damit erreichst du noch einen zusätzlichen Effekt. Allerdings darf das Kupferrohr nicht geschützt sein. Also vorher abschmirgeln, damit das Kupfer auch wirken kann. Oder schau mal nach gebrauchten Kupferarmreifen in Trödelläden. Die haben keine Impregierung mehr und die kann man um die Bündel außen rum wickeln.
Ich bewundere deine geordnete Art die Pflanzen aufzulegen. Bei mir wird es mehr mit großzügiger Bewegung ohne Musterung verteilt ;o)

Grüßles
Uli^^

wildewoelfin hat gesagt…

Gefällt mir - ist eine tolle Idee und wirklich sehr individuell... schön - und danke für´s teilen :)

Angelika Geißler hat gesagt…

Einfach wunderbar diese Färbereien...unglaublich schön. Ich bin begeistert, was die Natur hergibt und wie herrlich die Farben auf den Stoffen aussehen. Mich juckt das Färben bereits seit längerem in den Fingern. Bei solchen Berichten und Bildern bekommt man wirklich Lust und Anregung selbst einmal anzufangen. Herzliche Grüße aus Bayern, Angelika

knittink hat gesagt…

Ein ganz toller Effekt, wirklich wunderschön!