Montag, 16. Mai 2011

Was blüht…

…im Mai im Garten und auf der Terrasse?

Blühender Garten 10. Mai 2011

Schachbrettblumen, ein Kanarenbusch oder Marmeladenstrauch (im Topf), Salomonssiegel unter der Korkenzieherhaselnuss und unter dem üppigen Busch der englischen Duftrose, der Schneeball, meine unverwüstlichen Lieblinge – die Gänseblümchen, die Berberitze als Liebling der Hornissen, Hortensien im Topf auf der Terrasse, noch immer die Christrosen, durch die sich die violett blühende Akelei schummelt, eine Steingartenpflanze (deren Namen ich nicht kenne), Kornblumen, das wundervoll duftende Geißblatt auch Jelängerjelieber genannt, Ginster… Nicht auf dem Foto sind eine Tamariske, die schwarzäugige Susanne (darf einen mitten im Garten stehenden Holzpfahl begrünen), die Blüten der Katzenminze, Maiglöckchen, Frauenmantel, Weigelie, Rhododendron und einige mehr. Es ist ein richtiges Abenteuer, den Garten kennenzulernen und immer wieder überrascht zu werden, was für Schönheiten hier bereits wachsen. Wie gut, dass es nun endlich regnet!

Heute hörte ich auf dem Hof lautes Gezeter. Als ich gucken ging, hatte eine Elster mit ihren Krallen eine Amsel zu Boden gedrückt und hackte auf sie ein, als wolle sie sie bei lebendigem Leibe verspeisen. Das Amselmännchen schimpfte und flatterte, konnte jedoch nichts ausrichten. Ich konnte es nicht mit ansehen und ging dazwischen. Das Amsel-Weibchen  stand völlig unter Schock. Äußerlich waren keine Verletzungen zu sehen, also setzte ich den Vogel in der Küche in einen Karton, damit er wieder zur Ruhe kommen konnte. Kurze Zeit später hüpfte er aus dem Karton, verließ die Küche, hüpfte durch den Flur in die Werkstatt und schlief ein Stündchen auf dem Tritt des Country-Spinners. Da die Amsel hüpfen und fliegen konnte, brachte ich sie später in den Garten zurück, wo sie sich hoffentlich wieder ganz erholt. Ob sie jetzt allerdings in ihr Nest im Knöterich zurückkehrt? Wir werden sehen…

040

039

Kommentare:

Jasmin hat gesagt…

Schöööön wieder von Dir zu lesen!
.....für eine weitere Durchfahrt hätten wir jetzt eine richtige Ferienwohnung ;)
LG, Jasmin

Lunacy hat gesagt…

Eine tolle Blütenpracht aus deinem Garten zeigst du uns, herrlich.
Schön, dass du das Amselweibchen retten konntest, auch wenn es der Lauf der Natur ist, das hätte ich wahrscheinlich auch nicht mit ansehen können.
LG
Anja

LadyRamone hat gesagt…

Jana, die Amselretterin. Das passt!

:-D

Sei ganz lieb gedrückt.

mel

Kima hat gesagt…

Liebe Jana,

wenn dir ein Vogel ins Haus flattert, oder du einen verletzten Vogel in dein Haus bringst, zieht das Glück ein.
So sagte früher meine Großmutter.
Alles Glück der Welt dir :)

Es grüßt herzlich
Claudia, die viel von dir gelernt hat.. nicht nur Art Yarns

frau wo aus po hat gesagt…

uiii, schöne blüten!
und ich liiiebe schachbrettblumen.
herzensgrüße,
geli

Ev hat gesagt…

Danke ;) - so ein herrlicher Text für den Tag - und die Seele!
Herzliche,
Ev

Ari hat gesagt…

Das ist ein sehr schöner Bericht. Und so eine tolle Blütenpracht macht noch mehr Freude auf den Frühling !
LG Ari
http://ari-sunshine.blogspot.com/

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Ja die Natur ist einfach prächtig im Moment ganz besonders. Man kann sich einfach nicht satt sehen. Eine sehr schöne Collage die du da zusammengestellt hast. Eine rührige Geschichte mit deiner Amsel, ja die Elstern sind auch in meinem Garten ziemlich dreist. Nach einem halben Jahr blogpause habe ich doch gemerkt wie mir der textile Austausch mit WolleNaturFarben Seelenverwandten gut tat und es zu textilen Fragen viel gegenseitige Anregungen gab, so habe ich einen neuen blog erstellt.Selbst mit Menschen die man kennt, wohnt man in diesem Flächenland nicht immer gleich um die Ecke. ;-) Dir weiterhin viel Freude mit deinem Garten.
Schön wieder von dir zu lesen. Herzliche Grüße Anke