Montag, 29. März 2010

Ein herzliches Dankeschön!

Kennt Ihr das auch, dass ein Tag einfach wundervoll ist und ihr vor Dankbarkeit nur so überströmt? Und an genau einem solchen Tag gibt es dann noch weitere Freuden. Eigentlich kein wirkliches Wunder, denn Dankbarkeit und Freude haben bekanntermaßen eine geradezu magnetische Wirkung auf Freude und positive Überraschungen.

Ich fand eine Paket-Abholkarte im Postkasten. Im Päckchen, dessen Absenderin mir unbekannt war, fand sich das hier...

Überraschung von unbekannt

...eine handgefärbte, tintenblau leuchtende Spinnmischung (30% Alpaka, 30% supersoft long Tunis wool, 40% Romney) mit dem Namen "Twilight". Dabei lag ein lieber Brief...

Ganz herzlichen Dank, Christine! Ja, damit hast Du mir tatsächlich eine Riesenfreude bereitet. Dir wünsche ich viel Freude beim Spinnen und immer genug Kuschelwolle ;) 

Mittwoch, 24. März 2010

Spirit in the sky...

...heißt dieses Garn:

Spirit in the sky 1

Es besteht aus dem zweiten Teil der Tauschwolle, nämlich einem von Frau Wo aus Po gefärbten Kammzug Polwarth. Für die violetten Geheimnisse (aus denen irgendwann Kätzchen schlüpfen  :)) verwendete ich Australmerino extrafein. 

Spirit in the sky 3

Spirit in the sky 2 Gewicht: 120 g, LL 101 m

Montag, 22. März 2010

Seelen-Sonntag...

...schrieb Steph in mein Gästebuch. Ja, dem kann ich zustimmen! Dieses Phänomen, dass zwischen eigentlich fremden Menschen in relativ kurzer Zeit ein gemeinsames Schwingungsfeld entsteht, sobald sie zusammen etwas tun, fasziniert mich immer wieder neu. Das erlebe ich als ein GESCHENK und dafür bin ich dankbar - Euch und dem Leben überhaupt...

Ich hoffe, Ihr seid gut nach Hause gekommen!? Ganz lieben Dank Euch noch einmal für die (auch materiellen) Geschenke.

Danke für Licht und Duft, mo!

Geschenke 1

Danke für Dein leuchtendes und glänzendes Bild, Lili! Es bekommt einen guten Platz...

Geschenke 3

Danke für Dein ganz besonderes Filztäschchen und den schönen und nützlichen Inhalt, Steph ;)

Geschenke 2

Gespannt bin ich, wie und ob es spinntechnisch bei Euch beiden weitergeht. Sicher bin ich, dass wir voneinander hören und lesen werden...

Sonntag, 21. März 2010

Frühlingsanfang in Mohair

Die laue Luft, das jubilierende Vogelgezwitscher, die Sonne und der hochoffizielle Frühlingsanfang inspirierten mich zu dieser Färbung auf Mohairkammzug...

Mohair im Frühling 2

Gestern wurde dieses Garn daraus...

Frühlingsanfang 2

Frühlingsanfang 1

Und hier noch ein Detailfoto...

 Frühlingsanfang 3

Technik: Echtes Dochtgarn (Corespun) + Umwicklung

Materialien: Handgefärbter Mohairkammzug, Kernfaden aus Schurwolle, für die Umwicklung 1 orangefarbener Leinenfaden und 1 frühlingsgrüner Schurwollfaden von der Kone

Gewicht und Lauflänge muss ich nachreichen - der Strang trocknet gerade.

Und noch etwas Schönes: Heute kriege ich spinnerten Besuch im Doppelpack + vierbeiniger Begleitung. mo und Steph kommen. Das Alien ist natürlich auch dabei. Ich freu mich schon!

Mittwoch, 17. März 2010

Schätze aus dem Gefrierfach...

Mit eingefrorenen Dahlienblüten aus meinem kleinen Gefrierfach färbte ich bereits in der vergangenen Woche diese 400 g Neuseeland-Lammwolle im Kammzug. Das war der Rest... Jetzt heißt es, auf die neue Ernte zu warten.

Dahlienfärbung in 4 Zügen

Und das kommt aus dem ganz ganz großen Gefrierfach (das inzwischen keines mehr ist, denn immerhin sind draußen momentan üppige 2 °C)

Guckloch im Eis

Ich hab schnell ein Foto gemacht, bevor die Pracht geschmolzen ist und es sogar schwer fällt, sich an Kälte, Schnee und Eis zu erinnern...

Dienstag, 16. März 2010

Teeswater - Nun aber...

Blasenkrank und dadurch ohnehin zum Sitzen auf Wollewolken verdammt lag es nahe, endlich einen Teil der Tauschwolle zu verspinnen. Dabei ließ ich meine Finger der Faser folgen, die - bis zu 30 cm lang und seidig glänzend - fein versponnen werden wollte. Dafür teilte ich mir den Kammzug zu gleichen Teilen, um anschließend verzwirnen zu können...

Teeswater 0

Teeswater 5

Und hier ist der Strang Teeswater:

Teeswater 1

Teeswater 2

Gewicht: 103 g, Zweifachzwirn mit einer Lauflänge von ca. 330 m

Es ist mit Sicherheit keine Kuschelwolle, sondern von der Haptik her eher eine Mischung aus Wensleydale und Mohair, aber es macht Freude, sie zu verspinnen.

@Bettina: Recht hast Du, nun reicht wirklich ein Rad für alles... ;)

Montag, 15. März 2010

Sonntagsgarn, am Montag gezeigt

Nein, ich habe noch nicht die Wolle von Frau Wo aus Po versponnen, denn auf dem Rad war erstmal dies hier:

Mogelpackung Textur

Das kurzzeitige Blau über Schwerin war vermutlich ein wetterlicher Ausrutscher. Nur wenig später zog sich der Himmel grau zu und es fielen dicke weiße Flocken, die ein kräftiger Wind durcheinander wirbelt.

Passend zum "durcheinander" heißt dieser  Strang jetzt "Wirrungen", nachdem er zuerst "Mogelpackung" heißen sollte  ;)

Mogelpackung 1

Mogelpackung 2

Mogelpackung 4 Detail

Auf den ersten flüchtigen Blick mag das Garn wie Bouclé aussehen - das täuscht allerdings. Diese Spinntechnik ist einfacher und kommt mit nur zwei Arbeitsgängen aus, hat aber auch ihre Tücken... 

Material: handgefärbter Mohairkammzug und industriell hergestelltes Konengarn

Gewicht: 111 g, LL 47 m

Sonntag, 14. März 2010

Samstagsfreude

Nachdem ich gestern meinem inneren Schweinehund gut zugeredet und mich einmal durch meine Wohnung geputzt hatte, belohnte ich mich anschließend mit dem Öffnen eines Päckchens von Geli. Klar hatte ich mir vorher den Absender angeschaut, mich an die Tauschvereinbarungen vom vergangenen Wochenende erinnert und so meine Vermutungen angestellt... Ich wusste also: Was da zum Vorschein kommt, hat mit Sicherheit Freudenpotenzial ;) Aber ich gönnte mir die Herausforderung, mich wirklich erst danach zu belohnen...

Und nun dürft Ihr auch gucken: Polwarth & Teeswater von Geli

Sind das nicht feine Farben, die Frau Wo aus Po da gefärbt hat? Polwarth und Teeswater sind für mich auch neue Fasern, die ich - außer in klitzekleinen Pröbchen - Spinnrad-Anhängernoch nicht versponnen habe. Gute Augen haben bestimmt schon erkannt, dass es noch eine weitere Freude gab - ein winziges Spinnrad als Anhänger. Ich als Kaumschmuckträgerin werde mir das kleine Dingens am Lederband um den Hals tüdeln und freu mich dran!

Herzlichen Dank, liebe Geli, für die großzügige Tauscherei!!! Na, was würd jetzt ich wohl am liebsten tun?

Samstag, 13. März 2010

Handgesponnene Effektgarne

Auf dem Hühnerhof 2

Für den "Hühnerhof" kardierte ich mir eine Mischung aus Neuseeland-Lammwolle, kastanienbraunem Alpaka, goldfarbenem Seacell und honigfarbener Tussahseide. Beim Spinnen ließ ich mehrere feine Garne mitlaufen, u. a. einen Leinenfaden mit Knötchen und arbeitete beim Verzwirnen verschiedene Federn ein - vom Perlhuhn und vom Hahn. Gewicht: 130 Gramm, LL: ca. 37 m

Docht- und Wickelgarn Mohair 2

Der Strang "Feenwald" ist ein Dochtgarn (Corespun). Der Kern ist ein feiner Schurwollfaden, eingewickelt wurde er mit handgefärbtem Mohair. Beim Spinnen ließ ich je einen Faden schwarze Wolle und weiße Seide mitlaufen. Gewicht: 125 g, LL: 43 m

Dick-Dünn mit Filz 1

"Inmitten" ist der Name dieses Stranges. Ich verwendete einen handgefärbten Kammzug Merino superwash, den ich in Dünn-Dick-Optik verarbeitete. Die vorher auf Kammzugstreifen gefädelten Filzstückchen durften mit einfließen. Dafür verwende ich gern Reste aus der Filzerei - Randabschnitte, in Stückchen geschnittene Proben usw. Gewicht: 95 g, LL: 49 m

MIXtur 2

"MIXtur" heißt dieses bunte Etwas und besteht aus allem, was nicht schnell genug davongelaufen war. Ich nahm mir händeweise Fasern und verspann sie so, wie sie mir zwischen die Finger kamen - Kammzugabschnitte, Locken und Flöckchen, Throwsters Waste, Wolle, Seide, Mohair etc. Gewicht: 110 g, LL: 20 m

Stachelgarn

"Stachel" - der passende Name für diesen Strang... Verwendet habe ich BFL und viele feine Konengarne. Die Stachel entstehen beim Verzwirnen. Gewicht: 225 g, LL: 73 m

Weißnichtwie 1

Der Strang "Geheimnis" besteht aus handgefärbter BFL und schwarzer Merinowolle. Die schwarzen Dinger wirken auf mich wie Insektenkokons... Noch nicht nicht ganz klar, was da mal schlüpfen will... Gewicht: 136 g, LL: 84 m

Dünn-Dick mit Überschlägen 1

"Kapriolen" taufte ich diesen Strang. Das Garn besteht aus handgefärbter Merino superwash, beim Singlespinnen habe ich Noppen aus Merinovlies eingearbeitet, die ich erst beim Verzwirnen zu Überschlägen umformte. Gewicht: 104 g, LL141 m

Kuschelcoils 1

"Zimtstaub" - handgefärbte BFL dünn-dick ausgesponnen und beim Verzwirnen zu Coils verarbeitet, Gewicht: 118 g, LL: 39 m

Dreierlei bunt

Für "Dreierlei bunt" verwendete ich schwarze Merinowolle, Merino im Farbverlauf und feine Konengarne und mixte verschiedene Techniken. Von dieser Art gibt es vier voluminöse Stränge, zwei in der jeweils gleichen Farbkombination. Gewicht pro Strang: 125 g, LL: 30 m

Das war die erste versponnene Woche am Lendrum. Und nun werde ich mich - nach dem mehr als nötigen Wohnungsputz - endlich wieder der Filzerei und dem Sticken zuwenden. Ich hänge noch immer bei der dritten Lektion, keinesfalls in Ermangelung an Lust - es ist wie so häufig die Zeit, die nicht mehr zulässt... Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Freitag, 12. März 2010

Ein Neuankömmling stellt sich vor: Lendrum Doppeltritt komplett

Verliebt hatte ich mich damals schon in dieses Rad, als Ingrid mit ihrem Lendrum zu Besuch kam ;)

032

Hier wurde nun mein Exemplar eingeweiht und hier kommt noch einmal das erste auf dem Lendrum gesponnene Garn:

Dünn-Dick mit Überschlägen 1

Bis es jedoch so weit war, gab es einigen Vorlauf. Ingrid war so lieb, meine Wünsche in englische Wörter zu kleiden, den Email-Kontakt zu Toni herzustellen...

0

...und zu halten, bis das Spinnrad über den Teich gereist war, was erstaunlich schnell ging. Lieben Dank auch hier noch einmal!

1

Mit dabei eine praktische Tasche für den sicheren Transport, die wahlweise als Rucksack auf dem Rücken oder am seitlich angebrachten Griff in der Hand getragen werden kann - außen Jeansstoff, innen Baumwolle, mit Vlies gefüttert.

2

Die Außentasche ist geräumig genug, um die mit Bremse versehene Lazykate, vier normale und drei große Spulen aufzunehmen. 

3

4

Wird der Reißverschluss geöffnet, ist ein erster Blick auf das zusammengeklappte Rad zu werfen..

5.1.

In dieser Position wird es durch die Schraube arretiert. Um es aufzustellen, ist die Schraube zu lösen...

5.2.

5.3.

...und ein Stückchen weiter unten in die neue Position zu bringen.

5.4.

Eine Innentasche beherbergt die verschiedenen Spinnflügel:

6

Schnellspinnflügel, mittlerer Spinnflügel und der Jumbo Flyer für Effektgarne bzw. zum Zwirnen - insgesamt stehen mir neun verschiedene Übersetzungen zur Verfügung...

78

Der Aufbau ist simpel und geht blitzschnell...

9

10

Luxuriös ist der gleitende "Haken", der eine Öse ist ;) Das Einzugsloch beim Jumbo-Flyer misst 2,5 cm...Wie geschaffen für Effektgarne!

11

12

13

Ich mag die schlichte Klarheit, die freundlich-zugewandte Neigung, den leichten Lauf, bin rundum zufrieden - Rad und ich sind schon jetzt Freunde ;)

...im nächsten Post zeige ich Euch alle Garne, die das Lendrum inzwischen gesponnen hat.