Mittwoch, 28. April 2010

1762 gefahrene Kilometer später...

...nach dem gestrigen wieder ersten Arbeitstag, um in meinem Alltag anzukommen, sitze ich heute mit meinem morgendlichen Kaffee vor dem PC und kann mich gar nicht entscheiden, welche der vielen Eindrücke der "bayerischen Spinnzeit" ich mit Euch teile. Wie sagte Nicola? Das war wie ein Kurzurlaub... Ja, das war es!

Die schönsten Bilder gibt es diesmal nicht nur in meinem Kopf, denn Elena mit ihrer Kamera und dem schönen Blick war auch dabei ;) Danke dafür, Elena!

Alle Spinnerinnen von links nach rechts: Ulrike,  Monika, Stini, Ina, Birgit, Elena, Rita, Uli, ich, Karin und Nicola...

1wirallek

Und alle Garne:

2kreisk

Weitere Bilder vor meinem inneren Auge handeln von Uli und ihrem charaktervollen Haus, in dem sie uns für ein Wochenende beherbergte, den ganz besonderen Menschenkindern Paul und Johanna, die uns Spinnerinnen ihren großen Raum unter dem Dach zur Verfügung stellten, von den Hunden Lilly und Laika, vom Kater Willi, der von der ca. 80 Schafe zählenden Herde in Schwarz-Weiß gemeinschaftlich angegriffen wurde (und glücklicherweise entkommen konnte ;), der Sternmagnolie und der weißen Ranunkel mit den üppig gefüllten Blüten auf der Eingangstreppe, den vielen gewundenen Blätterkränzen und -girlanden im Haus...

Das z. B. ist der Blick aus dem Prinzessinnenzimmer, in dem Stini und ich übernachteten:

080

Im Kurs ging es neben den speziellen Techniken zur Effektgarnherstellung auch um verschiedene innere und äußere Inspirationsquellen, die wir nutzen können, um einzigartige Unikat-Garne zu kreieren.

Für dieses Foto einer Arbeit von Andy Goldsworthy als äußere Inspirationsquelle hat sich Ina entschieden...

Ina 1

...entsprechende Fasern ausgesucht...

Ina 2

...und ein Garn gesponnen...

Ina 3

Selbst wenn sich Spinnerinnen für das gleiche Foto entscheiden, entsteht ein völlig unterschiedliches Garn, denn nicht nur wir selbst, sondern auch unsere Garne sind einzigartig. Elena und Nicola setzten dieses Foto (ebenfalls von Andy Goldsworthy) auf ihre ganz individuelle Weise um:

Elena

Nicola

Rita ließ sich für ihr Garn gleich von zwei Fotos inspirieren  - Löwenzahn und Stein...

Rita

...und arbeitete Filznuggets mit ein:

050

Besonders berühren mich jedoch die Momente, in denen sich Spinnerinnen auf die unerschöpflichen inneren Inspirationsquellen einlassen können, ihre "Seelengarne" spinnen und dieses wunderbare Handwerk dafür nutzen, sich selbst besser zu verstehen und sich immer wieder kleine Entwicklungsschritte zu gönnen, die ein besonderes Garn manchmal bewusst macht und manchmal vorweg nimmt...   Danke für's Teilen!

Kommentare:

karin hat gesagt…

tolle Bilder :-))
Hab am Sonntag oft an euch denken müssen.
Der Dank gilt vor allem Dir für die traumhafte Kursbegleitung, die Inspirationsquellen, die netten Teilnehmer und die Unterbringung in diesem sagenhaften Haus, mit so viel Patina.
Eine Quelle die sicherlich noch lange anhält und nachwirkt :-)

Karin

Lee-Ann hat gesagt…

oh was für eine tolle idee.....foto schauen und garn danach spinnen...spannend!!!!
liebe grüsse lee-ann

frau wo aus po hat gesagt…

ich komm gar nicht mehr raus aus dem seufzen .... herrlich!!! ich muss gleich ans spinnrad, glaub ich.
allerliebste grüße, geli

LadyRamone hat gesagt…

Ich merke immer mehr, sobald ein Kurs von dir in meine Nähe kommen sollte werde ich mich anmelden. Man kann nie genug Artyarn-Kurse haben. :-)

Tolle Ergebnisse!

LG, mel

Corinna Nitschmann hat gesagt…

Das ist ja toll mit den Inspirationsbildern dazu!

Sabine hat gesagt…

Liebe Jana,
toll! Ich freue mich schon auf September.
Liebe Grüße
Sabine

Nicola hat gesagt…

Liebe Jana,

danke für Deine Bilder und die tolle Unterstützung....ich versuche mich gerade an "Wespennestern" und übe das üppige Spinnen :-))

Der Kurzurlaub mit Dir war wunderschön ich werde es sicher wiederholen.

Lieben Gruß
Nicola

Solve Lubaya hat gesagt…

wunderschön
ich danke für diesen bericht, der mir eine neue welt zeigt, die ich noch nicht kannte
wieviel seele in einem garn stecken kann!
herzlichst
solve

Katrin hat gesagt…

Tolle Garne und wunderbar fotografiert!!!

LG Katrin

Elena hat gesagt…

Nochmal vielen lieben Dank, Jana, für Deine kreativen Ideen und Tipps! Ich habe mir schon verschiedene Fasern zusammengesucht und möchte sofort loslegen. Mir fällt ein, dass ich meinen Alltagsgarn am Fensterbrett oben liegen gelassen habe - also muss ich wohl meinen Alltag "liegen lassen", guter Hinweis! ;-)
Hier noch mehr Bilder für die, die sich Zeit dafür nehmen möchten:
http://kurz.es/f24791
In liebevoller Umarmung,
Elena
**

mo hat gesagt…

Das ist nicht zufällig der Blick auf die Chiemgauer Alpen???
Es erinnert mich wehmüting ein wenig an Aisching....
Bussi
mo

Martina hat gesagt…

Da kann man nur eins sagen - KLASSE!!!

Lieben Gruß
Martina

Rita hat gesagt…

Ich freue mich schon auf den Kurs im Juni!!!!!!!
Liebe Grüsse
Rita

ritarenata hat gesagt…

ich bin immernoch gerührt von der vielen anreizen von dir. viele türen hast du mir geöffnet.
bis zum nächsten mal.
und herzlichen dank dafür, dass du soviele km auf dich genommen hast.
rita b.

Hippolana hat gesagt…

Die Bilder sind einfach nur herrlich und lassen ein klein wenig erahnen, welch ein schönes Treffen das war.
Liebe Grüße
Iris

Petra hat gesagt…

guten morgen aus der ferne, ich sitze auch hier und seufze, dass es schon fast peinlich ist. wenn ich die tollen bilder anschaue, kommen die wunderschoenen erinnerungen an den hamburger kurs wieder ganz lebendig hoch. habe wieder angefangen zu spinnen. und konengarn ist auch fast auf dem weg. mein allerallerschoenster kurs bisher ueberhaupt!
nur das suppenrezept, mit oder ohne einlage ;-), das fehlt mir noch...
liebe gruesse vom snipe lake
petra

luciebeebee hat gesagt…

kann fast nich warten bis mein Spinnrad geliefert wird: moechte dies auch gerne mal ausprobiereb.
Danke fuer die Tipps zur Inspiration: werde die schon noetig haben.

marabunte hat gesagt…

Ich finde es wunderbar, dass du deinen Kursteilnehmerinnen nicht nur die Art-Yarn-Techniken zeigst, sondern ihnen auch Kopfaufgaben stellst. Ich fand die "geht gar nicht" Garne des Hamburger Kurses schon sehr anregend. Die Bildergarne und ihre Umsetzungen sind auch sehr, sehr reizvoll (und liegen mir sehr viel näher als "geht gar nicht).
Ich werde dann mal weiter spinnen üben, damit es irgendwann so weit kommt, dass das Rad macht was ich will und nicht ich spinne, wie das Rad es für richtig hält...und dann ist hoffentlich mal ein Kurs hier in der Nähe...
Liebe Grüße,
Malou

Jana hat gesagt…

@Iris, @ Katrin, @Solve, @Martina, @Corinna, @Lee-Ann: Vielen Dank Euch allen!

@Malou und @Luciebeebee: Ja, das Spinnen kann so viel mehr sein als reine Technik ;) Viel Freude wünsche ich Euch beim Spinnen (wenn die Wartezeit überstanden ist, Lucie)!

@Petra, @Geli: Eure gemeinschaftlichen Seufzer haben mich schmunzeln lassen... ;)) Inzwischen sollte das Fledermaussuppenrezept mit Pfirsicheinlage bei Dir angekommen sein, Petra. Sorry für die Verspätung, ist irgendwie untergegangen...

@mo: Ich gestehe, ich weiß es nicht, was es für Berge sind...

@mel: Irgendwann treffen wir uns sicher mal zum wilde Garne spinnen ;)

@Rita, @Sabine: Ja, ich freue mich auch schon auf die Kurse mit Euch! Ganz besonders auf das persönliche Kennenlernen ;) Spinnfäden verbinden...

@Karin, @Nicola, @Elena, @Rita:
Ganz herzliche Grüße an Euch und immer ein buntes Fädchen auf dem Rad!

Einen schönen Sonntag Euch allen

Jana